Unser Blog

(v.l.n.r.): Patrick Aigner (Berufsrettung Wien), Harry Kopietz (Erster Wiener Landtagspräsident, Obmann Verein Puls), Anita Rieder (Vizerektorin für Lehre der MedUni Wien) und Jakob Eichelter (Medizinstudent/ÖH Med Wien). © MedUni Wien/Houdek
22.03.2018 - 06:45
StudentInnen der Medizinischen Universität Wien können ab sofort auf Initiative der ÖH Med Wien als ErsthelferInnen bei Notfällen fungieren: Eine Kooperation der MedUni Wien, des Vereins Puls, des Vereins Lebensretter und der Berufsrettung Wien ermöglicht es, freiwillige ErsthelferInnen im Fall eines Notfalles in ihrer Nähe rasch via App an den Einsatzort zu senden, wo sie bis zum Eintreffen der Rettung Erste Hilfe leisten können. Diese Initiative, die bereits mit SanitäterInnen erfolgreich umgesetzt wird, soll so die Zeit bis zum Einsetzen von lebenserhaltenden Maßnahmen verkürzen und damit... + Weiterlesen
Ausstellung im Josephinum: Die Wiener Medizinische Fakultät 1938 bis 1945
07.03.2018 - 16:30
Aus Anlass des 80-jährigen Jahrestages des Endes der Eigenstaatlichkeit Österreichs („Anschluss“) und der nationalsozialistischen Machtübernahme mit ihren Folgen zeigt das Josephinum, Sammlungen der Medizinischen Universität Wien, erstmals in einer umfassenden Ausstellung die Auswirkungen auf die Wiener Medizinische Fakultät. Die Ausstellung wird im Rahmen des internationalen Symposiums „Anschluss“ im März 1938: Nachwirkungen auf Medizin und Gesellschaft eröffnet.Die Ausstellung behandelt die Vorgeschichte von Antisemitismus und Rassismus bereits vor der NS-Zeit, die direkten Auswirkungen des... + Weiterlesen
ÖÄK kritisiert lange Ausbildungs-Wartezeiten für Jungärzte: Politik und Träger in der Pflicht
07.03.2018 - 11:34
Österreich steht eine Pensionierungswelle bei den Ärzten bevor. Jeder fünfte Spitalsarzt und mehr als ein Drittel der niedergelassenen Ärzte werden innerhalb von zehn Jahren älter als 65 Jahre sein. Gleichzeitig spitzt sich die Situation bei den Nachwuchsmedizinern zu. Denn: Uniabsolventen warten aktuell ein Jahr und länger auf einen Ausbildungsplatz im Krankenhaus. „Bei den Verantwortlichen müssten da schon längst die Alarmglocken schrillen“, kritisiert Harald Mayer, Vizepräsident der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK) und Obmann der Bundeskurie angestellte Ärzte. Die Politik sei gefordert... + Weiterlesen
Durch die Handykameras ist es sehr einfach geworden, rasch und überall zu fotografieren. Meist werden diese Bilder dann in den sozialen Medien gepostet. (Credit: NÖ Landeskliniken-Holding)
05.03.2018 - 16:32
Dem Missbrauch – also der Verletzung der Persönlichkeitsrechte – ist damit ganz massiv Tür und Tor geöffnet worden. Das Thema betrifft viele Organisationen, wie z. B. auch die Rettungsdienste bei deren Einsätzen. Um die Rettungskräfte und Unfallopfer künftig besser vor den Handykameras abzuschirmen, testet man jetzt mobile Faltwände. „Dieses Phänomen betrifft aber nicht nur die Einsatzkräfte der Blaulichtorganisationen, sondern auch die Spitäler. In den letzten Monaten gab es auch bei der NÖ Landeskliniken-Holding zunehmend Beschwerden von MitarbeiterInnen und PatientInnen, dass sie im... + Weiterlesen
Smarte Insulinpumpe geht unter die Haut – mehr Lebensqualität für Diabetiker (IAKW-AG/Getty Images/iStockphoto)
14.02.2018 - 10:41
Mit über 8%-Anteil an Diabetikern innerhalb der Weltbevölkerung gilt Diabetes als eine globale Epidemie. Große Hoffnungen werden auf neue, vollautomatische Technologien gesetzt. Einen medizinischen Meilenstein stellt dabei die smarte Insulinpumpe dar, welche beim in Wien stattfindenden Internationalen Diabeteskongress vorgestellt wird. Weltweit sollen über 366 Millionen Menschen, das sind ca. 8 % der Weltbevölkerung, an Diabetes leiden. Bis 2030 wird ein Anstieg auf 552 Millionen Diabetikern – bzw. 10 % der Weltbevölkerung – gerechnet. Alleine in Österreich stirbt so alle 50 Minuten ein... + Weiterlesen
 Ausbildung in der Praxis macht Hausarztsystem zukunftsfit.
14.02.2018 - 10:10
Bund, Länder und Sozialversicherung setzen gemeinsam mit den Ärzten einen wichtigen Schritt im Interesse der Patienten zur künftigen Absicherung und Stärkung der hausärztlichen Versorgung in ganz Österreich: Mit insgesamt rund 25 Millionen Euro wird bis zum Jahr 2020 die Ausbildung praktischer Ärzte in der Praxis, in sogenannten Lehrpraxen, gefördert. Die Details dieser Förderung wurden heute, Dienstag, im Rahmen einer Pressekonferenz präsentiert.„Die Lehrpraxen sind ein Teil unserer Maßnahmen, das österreichische Hausarztsystem zukunftsfit zu machen. Die Ausbildung in der Praxis hat positive... + Weiterlesen
Austria Center Vienna und Medizinische Universität Wien: Gemeinsame Initiative für den Kongressstandort Wien
08.02.2018 - 17:10
Das Austria Center Vienna und die Medizinische Universität Wien haben ein gemeinsames Ziel: möglichst viele internationale Fachkongresse nach Wien zu holen. Im Rahmen einer Kooperation wollen Österreichs größtes Kongresszentrum und die größte medizinische Lehranstalt zukünftig noch enger zusammenarbeiten.„Die österreichischen Professoren und Wissenschafter gehören zu den wichtigsten Ambassadoren, wenn es um das internationale Standing von Wien als Kongressstandort geht. Wir unterstützen daher tatkräftig die Fakultäten bei der Bewerbung. Von einem internationalen Kongress hier in Wien... + Weiterlesen
Helicobacter pylori-Infektionen verändern das Magenmilieu nachhaltig
24.01.2018 - 21:01
Die menschliche Darmflora ist höchst individuell zusammengesetzt und divers. Im Fall einer Helicobacter pylori-Infektion verdrängt jedoch das Bakterium alle anderen Keime im Magen- und Darmbereich, so dass nur mehr der Helicobacter-Keim im Magen verbleibt. Das konnte ein ForscherInnen-Team um den Infektiologen Christoph Steininger von der Klinischen Abteilung für Infektionen und Tropenmedizin der MedUni Wien in einer kürzlich publizierten Studie nachweisen. Es ist daher bei der Diagnoseerstellung ratsam, im Fall einer gestörten Darmflora auch eine Helicobacter-Infektion in Betracht zu ziehen... + Weiterlesen
Erstmals Beschwerde beim Menschenrechtsgerichtshof eingebracht. Initiative "Wir sind Ärzte und nicht Kammer" gestartet.
20.01.2018 - 17:29
Gegen den Wohlfahrtsfond der Ärztekammer und ihre Zwangsbeiträge richtet sich nun eine Protest-Initiative von Ärztinnen und Ärzten, die die Befreiung von den Zwangsbeiträgen – bis zu 18% ihres Einkommens bis zum EMGR ausjudizieren möchte. Dafür wird nun auch eine Fundraising-Kampagne initiiert. Neben der Pflichtmitgliedschaft bei der Ärztekammer werden die rund 44.000 ÄrztInnen in Österreich gezwungen, eine private Zusatzpension zu finanzieren, zusätzlich zur staatlichen Pension. Diese diente ursprünglich u.a. der Versorgung von Arztwitwen, heute ist die Sinnhaftigkeit jedoch fraglich... + Weiterlesen
Starteten die "Initiative Landarzt Niederösterreich": LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Landesrat Ludwig Schleritzko (von links nach rechts).
02.01.2018 - 17:49
Das Thema Gesundheit und dabei die Aufrechterhaltung der ärztlichen Versorgung in den Regionen sei den Menschen sehr wichtig, und dies sei auch ein klarer Auftrag für die Politik, sagte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner heute, Dienstag, im Zuge einer Pressekonferenz im Landhaus in St. Pölten. Gemeinsam mit LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf und Landesrat Ludwig Schleritzko gab sie dabei den Startschuss für die „Initiative Landarzt Niederösterreich“.Zur aktuellen Ausgangslage stellte Mikl-Leitner fest, dass „die medizinische Versorgung in Niederösterreich auf... + Weiterlesen