Unser Blog | MedCareer.eu

Unser Blog

Für Mediziner bietet die Pharmaindustrie vielfältige Karrieremöglichkeiten. Medizinstudentin Karolina hat bei Roche Austria GmbH ein dreimonatiges Praktikum im Bereich Medical Affairs absolviert.
04.04.2017 - 17:32
Für Mediziner bietet die Pharmaindustrie vielfältige Karrieremöglichkeiten. Medizinstudentin Karolina hat bei Roche Austria GmbH ein dreimonatiges Praktikum im Bereich Medical Affairs absolviert. In einem Interview erzählt sie, wie es ihr gegangen ist und was sie aus der Zeit mitnimmt.Wie bist du auf die Idee gekommen, bei Roche ein Praktikum zu absolvieren? Ich stehe jetzt vor den finalen Prüfungen meines Studiums und habe mich auch während des praktischen Jahres intensiv damit auseinander gesetzt, welchen Weg ich nach dem Abschluss einschlagen möchte. Ich wollte mir für diese große... + Weiterlesen
Bei der „13th International Conference on Alzheimer’s and Parkinson’s Diseases” werden WissenschaftlerInnen aus der ganzen Welt im Austria Center Vienna über Gründe, Diagnoseverfahren und Therapiemöglichkeiten von degenerativen Krankheiten sprechen.
29.03.2017 - 16:58
Bei der „13th International Conference on Alzheimer’s and Parkinson’s Diseases” werden WissenschaftlerInnen aus der ganzen Welt im Austria Center Vienna über Gründe, Diagnoseverfahren und Therapiemöglichkeiten von degenerativen Krankheiten sprechen.Durch den Einsatz von Biomarkern wollen ForscherInnen in den nächsten fünf bis zehn Jahren degenerative Hirnerkrankungen schon mehrere Jahre vor dem Auftreten typischer Symptome erkennen und behandeln.Rund 130.000 Menschen in Österreich von Demenz und 20.000 von Parkinson betroffenZahl der Alzheimererkrankungen... + Weiterlesen
„Wir erwarten uns einen Impuls für die ärztliche Versorgung“
20.03.2017 - 06:51
In Krems wurde am Freitag, den 17.03.2017, am Campus Krems das neue Universitätsgebäude der Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften eröffnet. Die Schlüsselübergabe erfolgte durch Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll an Rektor Prof. Dr. Rudolf Mallinger. Bei der Festveranstaltung waren zahlreiche weitere Ehrengäste wie Prorektorin Mag. Sabine Siegl, Bürgermeister Dr. Reinhard Resch, Vizebürgermeister Mag. Wolfgang Derler, Univ.-Prof. Dr. Dr. h. c Wolfgang Mayr, Universitätsklinik für Blutgruppenserologie und Transfusionsmedizin an der Medizinischen Universität Wien, und... + Weiterlesen
Studie am Zentrum für Public Health der MedUni Wien: 12-Stunden-Arbeitstage als Gesundheitsrisiko
06.03.2017 - 16:14
Flexiblere Arbeitszeiten, 3- oder 4-Tage-Woche, 12-Stunden-Arbeitstag – die Diskussionen rund um die Aufteilung jener Zeit, die man mit Arbeit verbringt, sind aktueller denn je. Eine nun erschienene Studie von Gerhard Blasche und Daniela Haluza am Zentrum für Public Health, Abteilung für Umwelthygiene und Umweltmedizin, zum Ermüdungszustand von Menschen nach einem 12-Stunden-Arbeitstag hat ergeben, dass diese langen Dienste zu einer erheblichen Tagesermüdung führen, die nur schwer auf normalem Weg durch die Tagesfreizeit abgebaut werden kann, andererseits aber Gesundheitsrisiken und erhöhte... + Weiterlesen
Bundeskurie niedergelassene Ärzte verschiebt Ärzte-Gipfel mit Rücksicht auf Begräbnis von Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser
03.03.2017 - 06:58
Die Bundeskurie niedergelassene Ärzte der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK) veranstaltet am Mittwoch, 15. März um 18 Uhr einen Ärzte-Gipfel im Wiener Museumsquartier. Die infolge des Ablebens von Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser verschobene Veranstaltung soll Ärztinnen und Ärzte umfassend über die aktuelle Version des Entwurfs für ein Gesetz zu Primärversorgungseinheiten (PVE) informieren, hieß es heute, Donnerstag, in einer Presseaussendung.Beim Gipfeltreffen am 15. März sollen Ärztinnen und Ärzte vor allem über drohende Änderungen des aktuellen PVE-Gesetzesentwurfs informiert werden... + Weiterlesen
 Funktion des Hörens kann wiederhergestellt werden
28.02.2017 - 19:22
Das Vestibularis-Schwannom ist ein gutartiger Tumor aus Bindegewebe und Nervengewebe. Wodurch es entsteht, ist bis heute nicht geklärt. 1-2 Menschen pro 100.000 entwickeln diesen Tumor, der zumeist auf den Gleichgewichtsnerv drückt und zugleich den Hörnerv beschädigt. Bisher war es nicht möglich gewesen, den Tumor zu entfernen und gleichzeitig die Funktion des Hörens beim Betroffenen wiederherzustellen. Genau das ist nun Christoph Arnoldner von der Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten der MedUni Wien/AKH Wien und Christian Matula (Universitätsklinik für Neurochirurgie der... + Weiterlesen
Soziale Ausgrenzung in virtuellen Welten gewinnt in Zeiten von realitätsnahen Computerspielen und der steigenden Beliebtheit sozialer Netzwerke immer mehr gesellschaftliche Bedeutung, wie auch zunehmend Fälle von „Cybermobbing“ zeigen. Besonders die Auswirkungen von sozialer Ausgrenzung in der digitalen Welt auf das Sozialverhalten in der Realität wurden bislang jedoch wenig untersucht, am wenigsten noch unter Einbezug neuester Entwicklungen wie den Virtuellen-Realitäts-(VR)-Brillen.
20.02.2017 - 14:34
Soziale Ausgrenzung in virtuellen Welten gewinnt in Zeiten von realitätsnahen Computerspielen und der steigenden Beliebtheit sozialer Netzwerke immer mehr gesellschaftliche Bedeutung, wie auch zunehmend Fälle von „Cybermobbing“ zeigen. Besonders die Auswirkungen von sozialer Ausgrenzung in der digitalen Welt auf das Sozialverhalten in der Realität wurden bislang jedoch wenig untersucht, am wenigsten noch unter Einbezug neuester Entwicklungen wie den Virtuellen-Realitäts-(VR)-Brillen. Anna Felnhofer von der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendheilkunde der MedUni Wien und Oswald... + Weiterlesen
AmberMed Ärzte leisten jährlich 4.500 ehrenamtliche Stunden um Menschen ohne E-Card kostenlos medizinisch zu versorgen.
13.02.2017 - 11:05
AmberMed ist eine ambulante medizinische Einrichtung von Diakonie und Rotem Kreuz, die unversicherte Menschen medizinisch versorgt. Wie wichtig diese Versorgung in Österreich ist, belegen die jährlichen Zuwachsraten der AmberMed-Patienten: „Jährlich betreuen ehrenamtlichen Ärzte um 12 bis 18 Prozent mehr Menschen. 2016 konnten rund 3000 Personen kostenlos medizinisch versorgt werden, das sind mehr als 4500 Arbeitsstunden im Dienste der Menschlichkeit“, sagt Werner Kerschbaum, Generalsekretär des Österreichischen Roten Kreuzes. Die Gründe dafür liegen laut Kerschbaum klar auf der Hand: „... + Weiterlesen
Mit der kalten Jahreszeit beginnt die Influenzasaison. Fällt die saisonale Grippewelle stark aus, so kann sie viele tausend Menschen das Leben kosten.
07.02.2017 - 10:30
Mit der kalten Jahreszeit beginnt die Influenzasaison. Fällt die saisonale Grippewelle stark aus, so kann sie viele tausend Menschen das Leben kosten – so wie 2014/2015, als nach Schätzungen des Robert Koch-Instituts 21 300 Menschen infolge der Influenza verstarben. Besonders ältere und chronisch kranke Menschen tragen ein erhöhtes Risiko für schwere Verläufe. Dennoch lassen sich viele Menschen nicht gegen Influenza impfen. Die Gefahren der Erkrankung, aber auch Nutzen und Risiken der Impfung würden vielfach falsch eingeschätzt. Die Akzeptanz der Impfung sei in Deutschland besorgniserregend... + Weiterlesen
Epigenetik erklärt die Vielfalt von Kinderkrebs am Beispiel eines aggressiven Knochentumors
05.02.2017 - 11:49
Bei der Entstehung von Krebs laufen die genetischen Programme einer Zelle aus dem Ruder. Während Tumore von Erwachsenen viele verschiedene DNA-Mutationen in sich tragen, die den Krankheitsverlauf beeinflussen, sind solche genetischen Defekte bei Kinderkrebs viel seltener. Trotzdem können Krebserkrankungen von Kindern sehr unterschiedlich verlaufen. Für das Ewing-Sarkom, einen aggressiven Knochentumor, konnten ForscherInnen der St. Anna Kinderkrebsforschung und des CeMM – Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften dieses Rätsel nun lösen.... + Weiterlesen