Amtsärztin/Amtsarzt und Leiter/in der Gruppe Gesundheit für die Bezirkshauptmannschaft St. Johann im Pongau in St. Johann im Pongau | MedCareer.eu

Amtsärztin/Amtsarzt und Leiter/in der Gruppe Gesundheit für die Bezirkshauptmannschaft St. Johann im Pongau

Land Salzburg

Amtsärztin/Amtsarzt und Leiter/in der Gruppe Gesundheit für die Bezirkshauptmannschaft St. Johann im Pongau

in Teilbeschäftigung (mind. 30 Wochenstunden) bis Vollbeschäftigung

Zwingende Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes Studium der Humanmedizin und Anerkennung durch die österreichische Ärztekammer als Ärztin/Arzt für Allgemeinmedizin oder Fachärztin/Facharzt
  • Amtsärzt/innenausbildungskurs oder Bereitschaft, den Online-Ausbildungskurs für Amtsärzt/innen innerhalb von vier Jahren nach Dienstantritt zu absolvieren
  • fundiertes Wissen zu den Aufgaben des öffentlichen Gesundheitsdienstes, insbesondere in Bezug auf Infektionskrankheiten und Hygienebelange
  • Besitz der österreichischen Staatsbürgerschaft

Managementerfordernisse:

  • Durchsetzungsvermögen, Belastbarkeit und Frustrationstoleranz, Entscheidungsfähigkeit
  • Kooperations- und Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Konfliktfähigkeit
  • Planen und Organisieren, wirtschaftliches Denken und Handeln, Kontrollieren und Steuern

Wünschenswerte Voraussetzungen:

  • Diplom der ÖAK in z. B. Krankenhaushygiene, Umweltmedizin, Substitutionsbehandlung
  • EDV-Kenntnisse (MS-Office)

Aufgabenbeschreibung:

Entscheidung in allen der Gruppe Gesundheit nach der Geschäftseinteilung zugewiesenen Agenden, unter Hinweis auf die im Arbeitsbehelf für Amtsärzt/innen angeführten Aufgaben mit Ausnahme der rechtlichen Entscheidungen – im Besonderen:

  • sanitätspolizeiliche Amtssachverständigentätigkeit in Behördenverfahren: z. B.: Gewerbeordnung, Wasserrechtsgesetz
  • Durchführung amtsärztlicher Untersuchungen nach diversen Gesetzen z. B.: Führerschein-, Waffen-, Suchtgift- oder Geschlechtskrankheitengesetz
  • Vornahme der öffentlichen Schutzimpfungen
  • Angelegenheiten des Ärzte-, Apotheken-, Kranken- und Kuranstaltengesetzes, Heilvorkommen- und Kurortewesens, Leichen- und Bestattungsgesetzes
  • Agenden nach den Bestimmungen des Epidemiegesetzes

Die Aufnahme erfolgt in ein Vertrags-Dienstverhältnis zum Bundesland Salzburg.

Das Land Salzburg strebt eine Erhöhung des Frauenanteils in Leitungsfunktionen an und lädt daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein.

Menschen mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen, die die geforderten Qualifikationskriterien erfüllen, werden auch ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Entlohnung gem. Landesbediensteten-Gehaltsgesetz – LB-GG, Gehaltsschema 1 ab 1.1.2019:
Einkommensband 10, abhängig von der Vordienstzeitenanrechnung, mindestens jedoch mtl. brutto € 5.662,80 14x p.a. bei Vollbeschäftigung

In der Aufgabenbeschreibung sind auch Nebentätigkeiten enthalten, für die zusätzlich zum Gehalt eine gesonderte Entschädigung gebührt.

Verwendungs-/Entlohnungsgruppe nur für interne Bewerber: A/a (Dienstpostenbewertung A III-VIII)

Hinweis:
Nach den Bestimmungen der Verordnung der Salzburger Landesregierung über den Frauenförderplan Landesverwaltung sind das Wissen über die und die positive Einstellung zu den Themen Gleichbehandlung und Frauenförderung ebenfalls Kriterien für das Auswahlverfahren.

Nähere Auskünfte in fachlicher Hinsicht:
Herr Bezirkshauptmann HR Mag. Harald Wimmer, Tel. Nr. +43 6412 6101-6200

Bewerbungen können elektronisch über E-Government oder unter Verwendung des Bewerbungsformulars eingereicht werden. Sollten Sie über keinen EDV-Zugang verfügen, kann das Formular persönlich in der Personalabteilung, 5020 Salzburg, Kaigasse 2, 3. OG, Raum 3138, abgeholt werden.

Weitere Informationen für Bewerber finden Sie hier.

Bewerbungsfrist:
Letzter Termin: 9. Juni 2019 (Eingangsdatum).

In das Auswahlverfahren können nur jene Bewerberinnen und Bewerber einbezogen werden, die alle zwingenden Anstellungserfordernisse erfüllen oder bis zum geplanten Beschäftigungsbeginn erfüllen werden und sich fristgerecht beworben haben. Das Vorliegen dieser zwingenden Anstellungserfordernisse ist mittels entsprechender Unterlagen (Zeugnisse etc.) nachzuweisen. Nach Ablauf der Bewerbungsfrist einlangende Bewerbungen können ausnahmslos nicht mehr berücksichtigt werden.

Bewerbungsadresse:

Amt der Salzburger Landesregierung,
Referat 0/43 – Personalbeschaffung und Lehrlingswesen,
5020 Salzburg, Kaigasse 2, Postfach 527
E-mail: bewerbung@salzburg.gv.at

Für die Landesregierung
DDr. Sebastian Huber, MBA
Landesamtsdirektor

Hinweise zur Prüfung de Amtssignatur finden Sie unter


Weitere Jobangebote bei Amt der Salzburger Landesregierung